WIR Sind Janaja

„Mei Bauch sagt JA, mei Kopf sagt NA, und i, i steh dazwischn.“

Manchmal im Leben sollte man auf sein Bauchgefühl hören, die Zweifel beiseite schieben, und einfach das machen was einen glücklich macht. Die drei jungen Frauen von JanaJa, Christina, Brigitte und Susanne, und ihr Schlagzeuger Simon haben sich das zu Herzen genommen, und beschlossen ihre eigenen Songs auf die Bühne bringen.

Ja!

Diese Songs erzählen von kleineren und größeren Hindernissen des Alltags, unbeantworteten E-Mails, Leistungsdruck, Geschlechterklischees oder dem Wunsch einfach mal auszubrechen aus dem täglichen Trott. Dabei äußern sie Kritik am liebsten mit einem humorvollen Augenzwinkern und bleiben auch bei ernsten Themen nie zu lange sentimental. Denn viel lieber singen sie sich den Frust von der Seele und feiern mit Frauenpower und Spaß an der Musik das Leben:

„Wenn alles richtig scheiße läuft, tanz dich geil!“

Keyboard, Gitarre, Synthesizer und ein treibender Rhythmus bestimmen vornehmend das Klangbild ihrer Songs die sie selbst als „Bavarian Indie-Pop“ bezeichnen. Für Abwechslung sorgen drei Frauenstimmen die unterschiedlicher nicht sein könnten. Wo Susanne stimmliche Weite aufzeigt und den Hörer in ihren Bann zieht, bringt Christina die Dinge auf den Punkt, direkt und unvermittelt. Oft vereinen sich die Stimmen in Sprechgesang und melodischen Refrains bei denen Brigitte gesangliche Akzente setzt. Mit ihren Instrumenten experimentieren sie gerne an neuen Soundwelten und verwischen so die klanglichen Grenzen. Auch textlich sind die Übergänge fließend, sie abstrahieren auf Englisch oder Französisch, flechten fragile deutsche Poesie in ihre Texte, um sie dann mit ihrer Herzenssprache Bairisch wieder auf den Boden der Tatsachen zurück zu holen. JanaJa verstehen es mit Spontanität, Selbstbewusstsein und Natürlichkeit auf ihr Publikum einzugehen und es in ihren Bann zu ziehen.

„An rotn Teppich rollt für uns gwies koana aus,

doch mir bringan an Glam in jeds no so oide Haus“

Seit Anfang 2015 zieht die Band aus Viechtach im Bayerischen Wald nun schon durch Bayern um ihre Songs live auf der Bühne zu performen. Viele ihrer Auftritte spielten sie in Wirtshäusern oder Hinterhöfen, auf kleinen, improvisierten Bühnen jede auf ihre eigene Weise charmant, mit eigenem Spirit und unterschiedlichstem Publikum. Dass ihre Musik aber auch auf großen Bühnen funktioniert, beweisen Auftritte bei Festivals wie dem Chiemsee Summer 2016 oder dem Bavarian Beats Festival 2017 in Bad Tölz. Genau das macht für JanaJa nämlich den Reiz aus, verschiedenste Leute zu treffen und sie mit ihrer Musik zu berühren. Ihre Aufgeschlossenheit zahlt sich aus, so spielten sie schon Supports für Musiker aus unterschiedlichsten Genres wie LaBrassBanda, Mainfelt, Max von Milland oder Beisser.

2016 veröffentlichten sie ihre erste EP „Ois Ansichtssach“ in limitierter Auflage.

WER IS WER?

Sanne

Gesang - Gitarre


Wenn Susannes samtene, warme Stimme erklingt, lässt das nicht nur Männerherzen höher schlagen. Mit Sexappeal und Charme weiß sie auf der Bühne zu überzeugen. Flink wetzen die Finger über die Saiten ihrer Gitarre. Ihre Stimme sorgt für das Lied im Lied, das Tremolo vibriert, fängt ein, reißt mit. Mit ihrer hohen Musikalität und ihrem ausgeprägten musikalischen Gehör verleiht sie den Songs den letzten Schliff und trägt mit Eigenkompositionen zur musikalischen Vielfalt von JanaJa bei. In den Proben greift sie ab und zu auch spaßeshalber mal zu Kontrabass oder Cello mit denen sie ihren musikalischen Werdegang begann. 

 

Christina

Gesang - Synthesizer

 

Christinas Motto auf der Bühne lautet: „Musik ist Bewegung.“ Während eines Konzerts steht sie kaum ruhig und lässt sich treiben von den Melodien. Sie liebt die Spontanität, ist immer für einen Spaß zu haben und bezieht gerne das Publikum in die Performance mit ein. Sie ist eine Weltenbummlerin mit bayerischen Wurzeln. Die Songtexte, die sie für JanaJa schreibt, sind getrieben sind von Fernweh und fremden Kulturen, die sie selbst auf vielen Reisen entdeckt hat, von der Suche nach dem Sinn des Lebens, aber auch dem liebevollen und manchmal kritischen Blick auf ihre bairische Heimat und die Zwänge der modernen Gesellschaft.

 

Gitti

Keyboard - Bass


Brigitte kann beides, so cool sein, dass einem das Blut in den Adern gefriert, oder aber mit ihrem bezaubernden Lächeln alle dahin schmelzen lassen. Sie fühlt jeden Song, jeden Ton und zieht damit die Zuhörer in ihren Bann. Bei den Songtexten sorgt sie für die sprachliche Vielfalt. Egal ob Französisch, Englisch oder Deutsch, sie fühlt sich überall zuhause. In der Band übernimmt sie gleich zwei Instrumentenparts, Bass und Keyboard. Die Kompositionen der meisten Lieder gründen auf ihren Ideen. Im Kindesalter geprägt von klassischer Musik, ist es nicht verwunderlich, dass sie heute auch mal Klassik-Elemente in die Musik von JanaJa einfließen lässt.

Simon

Schlagzeug

 

Simon ist der ruhende Pol der Band. Er ist mit seinem Instrument das solide Fundament, der Fels in der Brandung. Er steht nicht gerne im Rampenlicht und überlässt den großen Auftritt lieber seinen weiblichen Bandkolleginnen. Ein Bandzitat scheint ihm wie auf den Leib geschrieben zu sein: „I brauch ned oan der labert, sondern ebban der’s machad.“

 

PICS